Saisonabschluss der Mannschaften als Rydercup

07.10.2017

Eine intensive und sehr erfolgreiche Golfsaison liegt hinter den Mannschaften des GC Gut Neuenhof,  in der alle Spielerinnen und Spieler viel Einsatz, Teamgeist und Zusammenhalt gezeigt haben. Nur so war es bspw. möglich, dass die dünn besetzte 1. Damenmannschaft den Klassenerhalt in der Oberliga geschafft hat und die Damen der AK 30  in die 3. Gruppenliga aufsteigen konnten.Ebenso bei den Herren: Die 1. Herrenmannschaft hat souverän den Aufstieg in die Landesliga erreicht,  und unsere Juniorenmannschaft hat es bis Platz 5 im NRW-Finale geschafft. DGL-Kapitän Benny Hell betonte, wie wichtig die Aufbauarbeit in der Juniorenmannschaft von Kapitän Marcel Koch ist, damit diese Spieler in die 1. Clubmannschaft hineinwachsen können.

Wir freuen uns, ein so motiviertes und erfolgreiches Team an jungen Spielern zu haben, in denen viel Potential für den weiteren Aufstieg steckt.

Aber auch in der höheren Altersklasse, bei den Herren der AK 50, wurde hart „gefightet“ und gefeiert! Das Team rund um Robert Ochsner hat souverän den Aufstieg in die 3. Liga geschafft!

Herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön an die Kapitäninnen und Kapitäne sowie an alle Spielerinnen und Spieler.

Diese erfolgreiche Saison und vieles mehr war ein Grund, den Saisonabschluss mit einem geselligen Turnier zu feiern. Ziel dieses Turniers war es, den Zusammenhalt unter den Mannschaften noch weiter zu stärken sowie gegenseitiges Kennenlernen zu fördern.

Zu diesem Zweck haben wir einen neuen Modus eingeführt:

Den Rydercup

Team ROT (Lena Svensson, Kapitänin der ersten Damenmannschaft)
gegen
Team BLAU (Benny Hell, Kapitän der ersten Herrenmannschaft)



Zur Stärkung des Teamgeistes wurde eine Netto-Aggregat-Teamwertung gespielt. Für das Teamergebnis wurden pro Loch jeweils die 3 besten Nettoergebnisse der 4er-Flights addiert. Trotz heftiger Regenfälle in den Tagen zuvor und schlechten Wetterprognosen, kamen wir einigermaßen trocken über den Platz, waren aber im Anschluss sehr froh, in unserem schönen und warmen Clubhaus ein leckeres Buffet präsentiert zu bekommen.

Insgesamt konnte sich Team ROT mit 12 Punkten Vorsprung vor dem Team BLAU durchsetzen.
Dies ist vor allem den beiden Siegerflights aus Team ROT zu verdanken!



Das Team mit Rainer Kleiser, Marcel Koch, Max Schulze-Neuhoff und Philipp Stangier erreichte satte 114 Nettopunkte  und das Team mit Herbert Harthun, Sven Gruß, Paul Brechmann und Marion Strotmann erspielte 102 Nettopunkte. Aufgrund von Nässe und starkem Wind spielte sich unser Platz heute schwieriger als gewohnt, umso erfreulicher, dass trotzdem gute Einzel-Ergebnisse erzielt werden konnten und wir durch den Modus „Aggregat“ auch eine Einzelwertung vornehmen konnten.

Mit sehr guten 27 Bruttopunkten erreichte Marcel Koch (Kapitän der Junioren) den Platz 1 in der Bruttowertung der Herren. Mit 25 Bruttopunkten lag Benny Hell auf Platz 2 und Leif Grube mit 22 Bruttopunkten auf Platz 3.

Bei den Damen konnte Lena Svensson mit 21 Bruttopunkten Platz 1, Irmi Weber-Wetzel mit 18 Bruttopunkten Platz 2 und Marion Strotmann mit 17 Bruttopunkten Platz 3 erreichen.

In der Nettowertung hatten die Spieler aus der Juniorenmannschaft die Nase vorn. Phillip Stangier erreichte mit 36 Nettopunkten den 1. Platz und Stefan Gall mit 35 Punkten Platz 2. Mit 33 Nettopunkten platzierte sich Markus Thiet aus der AK 30 auf Platz 3.

Zusätzlich zur Siegerehrung bedankten sich die beiden Kapitäne der DGL-Mannschaften stellvertretend für alle Spielerinnen und Spieler für die großzügige Unterstützung, die sie von allen Seiten des Clubs erfahren haben. Insbesondere bei der Clubmanagerin Alex Fels und unserem Präsidenten Edgar Dallmayr, unseren Restaurantinhabern André und Toto und unserem Greenkeeper-Team rund um Peter Stork.

In diesem Jahr hat Team ROT gewonnen! Wir sind gespannt, wie es im nächsten Jahr aussieht! Eine Revanche wird im kommenden Turnierkalender fest verankert. Unsere Drivingrange mit ihren sehr guten Trainingsmöglichkeiten ist ganzjährig geöffnet und wir werden sicherlich viele unserer trainingsfleißigen Mannschaftsspielerinnen und Mannschaftsspieler im Winter dort antreffen.  Wir wünschen allen eine erholsame aber auch schöpferische Winterpause und freuen uns schon jetzt auf die gemeinsame Saisoneröffnung!

Sportliche Grüße

Benny Hell und Lena Svensson

Nach oben