Ladies Day (Abschluß)

Preis des Ladies Captain 11.10.2018

Mit dem Preis  des Ladies Captain endete die Saison der Damennachmittage. Ladies Captain Iris sorgte für einen rundum gelungenen Tag. Bei traumhaften Bilderbuchwetter starteten 32 Damen zu einem Vierer mit Auswahldrive und konnten sich an den schönen Herbstfarben erfreuen.
Am Halfway-House hatte Iris für jeden Geschmack etwas bereitgestellt und an alles gedacht.
Vom herzhaften Brot, Käse, Frikadellen, leckere Kuchen bis zum Kaffee war alles da.
Spannend wurde es auch auf der Bahn 10 und 17.  Es winkten flüssige Preise sponsored von der Sektkellerei Geldermann für Nearest to the lin und Nearest to the Pin.

Mit schönen Preisen

auch von der Sektkellerei Geldermann

Nach dem Spiel gab es im Clubhaus ein gemütliches Beisammensein, wobei der Höhepunkt die Siegerehrung war. Iris hatte natürlich Preise für die Siegerpaare bereit und verteilte die köstlichen Sektflaschen von der Sektkellerei Geldermann an die Siegerinnen der Sonderwertung.

Die Siegerpaare waren für
Brutto
Heike Weber-Möller mit Petra Dalheimer mit 21 BP und 41NP
Netto HCP bis 41,8
1. Petra Schramm mit Gabriele Klink mit 40 NP
2. Annebell Schmelzer mit Marianne Tschirbs mit 35 NP
3. Andrea Becker  mit Birgit Teuscher mit  35 NP
Netto ab 41,9
1.Linda Thyrock mit Barbara Schmidt-Albus mit 41 NP
2. Brigitte Stock mit Gabriele Jüdt mit 41 NP
3. Marita Heerhaber mit Dörte Odenthal mit 40 NP

Sonderpreise für
Nearest to the Pin
1. Gabriele Klink mit 2,58 m
2. Harita Heerhaber mit 4,66 m
3. Dorothee Vieting mit 4,80 m
4. Verena Vetter mit 5,29 m
Nearest to the line
1. Marianne Tschirbs mit 2,35 m
2. Brigitte Stock mit 5,77 m

Ladies Day am 27.09.2018

mit Atelier Juvenile

Was für ein herrlicher Tag-Spätsommer im Herbst! Unser Platz war wunderschön anzusehen mit dem zum Teil schon bunt gefärbten Bäumen (von den Fairways sprechen wir hier nicht)
31 Damen gingen an den Start, um um den Sieg zu spielen, wohl wissend, dass außergewöhnliche Preise auf die Gewinnerinnen warteten, denn Ausrichterin war wieder einmal Frau Becker vom Atelier Juvenile in Frömern.
Im großen Saal hatte sie dort mit ihrem Team eine Auswahl ihrer exquisiten Schmuckstücke zur Schau gestellt, die von den begeisterten Damen bewundert wurden. Wie immer beließ es Frau Becker nicht dabei; abermals durften wir etwas über Schmuck dazu lernen und Einblick in die Ausbildung zur Goldschmiedin nehmen.
Frau Lange berichtete über ihre Ausbildung und nun anstehende Gesellenprüfung, bei der das Gesellenstück im Mittelpunkt steht und Herr Grawer klärte uns über Waschgold auf.
Neu im Team ist Frau Schultz- eine Konditormeisterin, die am 3. November im alten Bahnhof in Frömern ein Cafe eröffnet. Zu dieser Eröffnung sind alle herzlich eingeladen. Die anwesenden Damen erhielten von ihr einen Gutschein für eine Törtchenverkostung am 27. Oktober. Man sieht sich:)!
Die glücklichen Gewinnerinnen, die alle von Frau Becker ein Schmuckstück aus deren Atelier erhielten, waren:
Brutto: Susanne Bose mit 18 BP
Netto: HCP bis 23,6
1. Lieselotte Jaitz mit 39 NP
2. Barbara Schmidt-Albus mit 36 NP
3. Birgit Teuscher mit 35 NP

Netto HCP 23,7 bis.....
1. Dörte Odenthal mit 39 NP
2. Marita Heerhaber mit 39 NP
3. Birgit Wiegandt mit 39 NP

Ladies Captain Iris Morrain- Mensinger  bedankte sich im Namen aller Spielerinnen bei Frau Becker und ihrem Team mit Blumen und Sekt.
 

Ladies Day am 30.09.2018

JAB ANSTOETZ Ladies Cup 3. Spieltag

Schon beim Abholen unserer Scorekarten wurden wir an den Sponsor des heutigen Turniers erinnert. Herr Hilbig von RaumDesign Hilbig in Iserlohn hatte im Foyer wieder eine elegante Dekoration aufgebaut.
Am Abschlaghaus wurden dann die letzten Westen von JAB Anstoetz überreicht.
Zu Beginn zogen noch einige dunkle Wolken auf, doch dann setzte sich die Sonne durch, so dass das Turnier bei schönem Spätsommerwetter stattfand.
Da es an den vorhergehenden Tagen geregnet hatte, sah man wieder Grün auf den Bahnen, die zum Teil aber auch entsprechend aufgeweicht waren. Während ein Teil der Damen mit der Bodenbeschaffenheit gut zu Recht kam, verzweifelten andere daran. Doch ließ sich niemand die gute Laune verderben, die wieder einmal bei unserem Damenturnier herrschte. Dazu trugen sowohl die Halfwayverpflegung, als auch die von dem Geburtstagskind Annebell spendierte Runde Sekt.

Für alle Damen gab es von Iris eine Sonnenblume, mit der sie uns dann zu einer anderen Sportart animierte: dem Hochwurf.
(Siehe Bild oben)

Für alle Damen hatte Herr Hilbig ein in seinem Atelier hergestelltes Präsent bereit: eine aus Leder gefertigte "vide poche", eine Schale, in die man beim Nachhausekommen seineMantel-/Jackentaschen leeren kann. ( Da ich bereits etwas Ähnliches besitze, sorgt sie nun bei mir für mehr Ordnung auf dem Schreibtisch.
Im Namen aller Damen bedankte sich unser Ladies Captain Iris mit einem Geschenk bei Herrn Hilbig für das Sponsoring über 3 Turniere. Herr Hilbig ließ es sich nicht nehmen, die Damen zu einem Getränk einzuladen.
Auch dafür unseren herzlichen Dank.

Die Tagessiegerinnen:
Brutto:
Iris Morrain-Mensinger mit 19 Bruttopunkten
Netto:
Birgit Wiegand mit 40 Nettopunkten
Nearest to the Pin:
Waltraud Hippel mit 2,36 m
Nearest to the Line:
Margit Weißenfeld mit 0,11 m

GESAMTSIEGERIN DER ECLECTIC-WERTUNG
BIRGIT WIEGAND
Dekoration von
RaumDesign Hilbig.
Auch am letzten Tag gibt es noch Westen.
Pause am Halfway-House.
Zum Wohle auf Annebells Geburtstag.
Da kommt Stimmung auf.

Danke,  an Iris, für Deinen unermüdlichen Einsatz für uns!!!!

Ausflug der Golfdamen am 05.08. bis 06.08.2018

zum GC Gut Heckenhof

Das war Extremsport!!!

Morgens um 8:00 Uhr in aller Frühe und Frische trafen sich 25 Damen unseres Golfclubs, um gemeinsam im Bus zu ihrem Ausflugsziel, dem GC Gut Heckenhof im Siegerland anzutreten.
Anders als im letzten Jahr passte diesmal das gesamte Gepäck, einschließlich der Golfausrüstung in den Bus und der Fahrer kannte tatsächlich die richtige Fahrtrute, was uns sehr optimistisch stimmte. Als unser Ladies Captain Iris uns dann auch noch mit Bellini an Bord begrüßte, wussten wir, dass das ein gelungener Ausflug werden würde.
Zu unserer freudigen Überraschung  waren unsere Zimmer bei unserer Ankunft bereits fertig, so dass wir diese schon vor unserem Golfstart beziehen konnten. Da wir erst ab 13:00 Uhr starteten, hatten wir Zeit genug, vorher auf der Restaurantterrasse etwas zu essen.
Gut gestärkt ging es auf die erste Golfrunde, wo wir von einer freundlichen Marschallin begrüßt, instruiert
("Sie spielen heute die roten und die gelben Bahnen") und überprüft wurden: "Haben sie eine Pitchgabel dabei?" " ja selbstverständlich" "Dürfte ich die einmal sehen. Wissen sie, ich habe festgestellt, dass Damen sie nicht gerne in ihrer Hosentasche bei sich tragen", meinte sie und strahlte uns dabei fröhlich an. Wir bestanden die Prüfung und sie erklärte sich mit einem gemeinsamen Foto einverstanden.
Während die roten Bahnen keine großen Anforderungen an uns stellten und wir teilweise die herrliche Gegend genießen konnten. stellten uns die gelben Bahnen manchmal vor zwar nicht unbekanntes, aber eher seltenes Problem: Wo ist die nächste Bahn?? Aber auch dieses Hindernis wurde genommen, ebenso wie das bereits  von der Marschallin angekündigte Biotop auf der letzten Bahn. Das größte Hindernis für uns alle aber war die Hitze. Bei nachmittäglichen  Temperaturen von über 30°, waren wir alle froh, diese Golfrunde beenden zu können.
Je nach Startzeit mehr oder weniger erholt trafen wir uns im Restaurant wieder, wo uns kühle Getränke und ein 3-Gang Menü serviert wurden. Es wurde ein gemütlicher aber nicht allzu langer Abend, denn alle wussten: Am nächsten Tag wartet die nächste Hitzeschlacht auf uns.

 

2. Tag

Beim Start ab 10:00 Uhr überreichte uns eine weitere Marschallin Tüten mit einer von unserer Ladies Captain Iris liebevoll zusammengestellten Halfwayverpflegung ( Es soll eine Damen gegeben haben, die nach dem Genuss beider Hanutawaffeln plötzlich zur Hochform auflief!!) Der Start verzögerte sich etwas, weil es Probleme auf dem Grün der 1. Bahn gab, aber nachdem abgeklärt war, dass alle auf das Wintergrün spielen sollten, konnte wir starten. Und wieder ging es auf die schlecht ausgeschilderten gelben Bahnen...

Nach fast 5 Stunden bei ständig steigenden Temperaturen waren endlich alle Bahnen gespielt und alle froh, es überstanden zu haben.  Wie gut tat doch die Dusche.
Bei einem kalten Getränk und einem stärkenden Essen (besonders beliebt war der Flammkuchen) erholten wir uns wieder.
Das Turnier am 1. Tag war ein "Eingewöhnungsturnier", das des zweiten Tages war zwar nicht vorgabenwirksam, wurde aber als Stablefordturnier gewertet. Folgende Siegerinnen wurden gewertet.

1. Brutto: Dorothee Vieting mit 22 BP
Netto HCP bis 25,4
1. Christine Sabla mit 38 NP
2. Bärbel Altagoer mit 37 NP
3. Barbara Brechmann mit 37 NP
Netto HCP 25,5 bis.....
1. Annette Jacobs mit 43 NP
2. Dagmar Dossmann mit 39 NP
3. Karin Kosian mit 35 NP
Es gab auch Preise für Sonderwertungen:
Nearest to the Pin: Barbara Brechmann
Nearest to the Line: Brigitte Stock

Herzlichen Dank, an Iris

für die Organisation und Fürsorge

Zu unserer Überraschung wartete diesmal tatsächlich ein Bus mit Anhänger auf uns und unser Gepäck. Dank einer gut funktionierender Klimaanlage war die Temperatur im Bus angenehm, es gab kühle Getränke an Bord und Iris servierte zum Abschluss noch einmal ein Glas Bellini. Einige Damen unterhielten sich munter, andere machten ein Nickerchen-allen ging es gut!!

 

Wir danken unserer Ladies Captain Iris, die alles so umsichtig und angenehm arrangiert hat, die gekühlte Bellinis und Sektgläser an Bord gebracht hat, die 25 Halfwaytüten gepackt, Preise gekauft und liebevoll verpackt hat.
(Es soll nicht unerwähnt bleiben, dass sie bei all dem Stress noch hervorragend gespielt hat: 22 BP/36NP )
Herzlichen Dank, Iris!

 

Ladies Day am 26.07.2018

mit dem Modehaus Laas

Damen unter einem Regenschirm-bei den Damenturnieren leider häufig zu sehen, doch diesmal diente er als schattenspendender Sonnenschirm.
Bei Temperaturen über 35 Grad gingen 27 Damen n den Start.  "Die Gesundheit geht vor", argumentierte
Turnierleiterin Alex Fels und verkürzte die geplanten 18 Loch auf 9, was die Teilnehmerinnen dankbar annahmen.
Nach 9 schweißtreibenden Bahnen stärke man sich mit Kaffee und Kuchen und freute sich auf die Dusche.
Gerade umgezogen, ging der Kleiderwechsel weiter: Frau Laas vom gleichnamigen Modehaus in Dortmund hatte einen Sonderverkauf vorbereitet und so manches Teil fand eine glückliche Käuferin.

Ladies Captain Iris Morrain-Mensinger bedankte sich im Namen der Teilnehmerinnen bei Frau Laas für das Sponsoring und die Organisation des Sonderverkaufs.

Trotz der Hitze  wurde gut gespielt:
In Klasse B gab es zwei Unterspielungen, leider ohne Preis für:
Gabriele Drewe mit 39 Nettopunkten und
Meike Huchtemeier mit 37 Nettopunkten.

Für die Siegerinnen dieses Turniers stiftete Frau Laas Gutscheine.
Diese Preise  gewannen:

Bruttosiegerin:
Irmi Weber-Wetzel mit 13 Bruttopunkten.
Netto HCP bis 24,5
1.Vanessa Honert
mit 37 Nettopunkten.
Netto bis 24,5
2. Iris Morrain-Mensinger
mit 37 Nettopunkten.
Netto HCP 24,6 bis---
1. Linda Thyrock
mit 42 Nettopunkten.
N etto HCP 24,6 bis----
2. Monika Muschallik
mit 40 Nettopunkten.
Danke an Frau Laas für das Sponsoring.

Es war heiß!!!!!

Bei 37° nur mit Schirm.
Schoppen macht immer Spaß.
Noch mehr bei Erfolg.
Dazu ein kühles Getränk.
Anke und Annebell freuen sich
über einen Birdie.

Ladies Day am 12.07.2018

JAB ANSTOETZ Ladies Cap 2. Spieltag

Die Damen hatten einen guten Start bei sonnigen 22 Grad und leichtem Wind. Bis zum Halfway, bei leckerem Wetter war das Wetter ja den Damen noch gnädig. Doch bevor die ersten Spielerinnen das 18. Loch erreicht hatten, setzte Regen ein. Alle Spielerinnen haben aber durchgehalten und so konnten wir beim anschließenden Abendessen, eine tolle Siegerehrung durchführen.
Ein sonniger Start.
Der Regen setzt ein.

Die Tagessiegerinnen.

Brutto: Susanne Bose mit 21 Bruttopunkten.
Netto: Linda Thyrock mit 44 Nettopunkten.
Bei einer Sonderverlosung wurden gezogen:
Brigitte Riediger und Mike Huchtemeier.

Wir bedanken uns bei Herrn Hilbig für das Sponsoring.

Bruttosiegerin: Susanne Bose.
Nettosiegerin: Linda Thyrock.

Ladies Day am 28.06.2018

Die Damen laden die Herren ein

Die Damen luden die Herren ein – und das Wetter war herrlich!!
Entsprechend gut fielen die Ergebnisse dieses als Chapmanvierer gespielten Turniers aus:

Bruttosieger:

Marianne und Dietrich Tschirbs mit 23/22 Punkten / 44 Nettopunkte

Nettosieger:

1. Platz: Sigrid und Wolfgang Böhm mit 41 Punkten
2. Platz: Claudia und Bernd Wolff mit 40 Punkten
3. Platz: Gabriele Straßer und Wolfgang Staudinger mit 40 Punkten

Aber nicht nur das Wetter und die Ergebnisse waren herrlich, sondern auch die Stimmung.

Dazu trugen ebenfalls die von den Damen zubereitete Halfwayverpflegung und die spendierte Runde bei. Ladies Captain Iris Morrain-Mensinger lud die Herren zu einem Glas Pils und die Damen zu einem Glas Prosecco ein.

Nach einem herrlichen Golftag saß man so in angenehmer Runde entspannt auf unserer schönen Clubterrasse und genoss nicht nur den Sommerabend.

Herzlichen Dank an unsere Gäste für ihr Kommen und an Iris für die Organisation dieses gelungenen Turniers.

14.06.2018

Erdbeerturnier

Ein Erdbeerfeld könnte nicht besser aussehen. An diesem Damennachmittag drehte sich wieder alles um die Erdbeere. Die Damen waren rot-weiß gekleidet und am Halfway-House gab es Feines mit und von der Erdbeere. Nicht zu verachten, der selbst gemachte Erdbeerlikör von Iris und leckere Erdbeerkuchen von unseren Spenderinnen. Wie bei einem Damennachmittag schon fast normal, durfte der Regen natürlich nicht fehlen. Zwei Flights schafften es fast trocken ins Clubhaus zu kommen. Die nachfolgenden Ladies kamen nicht mehr ohne Regenkleidung über die Runde. Aber die Damen sind wetterfest. Ja und natürlich die leckeren Erdbeeren für die Siegerpaarungen. Das waren für:

Brutto
Irmgard Weber-Wetzel mit Dr. Bettina Seifert
Netto HCP bis 50,3
Heike Weber-Möller mit Iris Morrain-Mensinger
Eva- Maria Möhling mit Dorothee Vieting
Ulrike Schölermann mit Petra Dalheimer
HCP ab 50,4
Dörte Odenthal mit Gabriele Dreve
Claudia Schöbel mit Iris Wibert
Gabi Weide mit Petra Erhards

Training ist wichtig.
Auch grün gehört zur Erdbeere.
Es geht los zum Abschlag.
Frosch zum Mitnehmen.
Leckeres mit Erdbeeren.
Natürlich schmeckt alles.
Eine herrliche Pause.
Geselligkeit im Clubhaus.
Erdbeerpreise.
Ein Siegertisch.
 

Ladies Day am 24.05.2018

JAB ANSTOETZ Ladies Cap 1. Spieltag

Wind, Regen und Gewitter waren angesagt, als am 24.05. die erste Runde des JAB ANSTOETZ Ladies Cup stattfand. Die ohnehin bei ihren Turnieren nicht gerade verwöhnten Ladies scheute das nicht und so traten 10 Flights zum Wettkampf an.
Herr Hilbig vom RaumDisign Hilbig aus Iserlohn, der in Vertretung der Firma JAB ANSTOETZ diese Turniere in unserem Club betreute, hatte zur Begrüßung eine entsprechende Dekoration im Clubhaus ausgestellt.
Am Start erhielt jede Spielerin von ihm eine schicke Weste herzlichen Dank.

Das prognostizierte Gewitter kam nicht; es regnete minimal, dass es sich kaum lohnte, den Schirm aufzuspannen, nur die Windböen bereiteten manchmal Probleme. So kamen die Ladies gut über die Runde, zumal si sich im Halfway-Haus bei einer Kaffeetafel stärken konnten.
Herzlichen Dank den Spenderinnen!
Die Verfasserin des Artikels hat vor lauter Begeisterung über die herrlichen Torten vergessen, diese zu fotografieren. So kann man leider nicht mehr sehen, wie gut sie aussahen; wie gut sie schmeckten, lässt sich aber unschwer erkennen....

Bei der Siegerehrung im Clubhaus erhielten die Gewinnerinnen Präsente von Herrn Hilbg.

Bruttosiegerin mit 19 Punkten: Brigitte Riediger

Nettosiegerin mit 35 Punkten: Christine Sabla

Es gab auch Sonderwertungen:

Nearest to the pin: Birgit Teuscher mit 57 cm
Nearest to the line: Angela In-Meier mit 84 cm

Außerdem konnten wir 3 Damen zu einem Birdy gratulieren:
Birgit Teuscher, Meike Hchtemeier, Rita Krieg.

Auch Damen die sich nicht an diesem Turnier beteiligt haben, können an den folgenden beiden Turnieren teilnehmen und sind dazu herzlich eingeladen.

Vielen Dank an Herrn Hilbig für das Sponsoring!!

Bruttosiegerin
Brigitte Riediger.
Nettosiegerin
Christine Sabla.
Birdys B.Teuscher
M. Huchtemeier, R. Krieg.
Bitte Platz nehmen.
Schicke Westen.
Vor dem Start.
 

Ladies Day am 26.04.2018

mit dem Preis des Sekretariats


Die Saison der Damennachmittage wurde eröffnet mit dem Preis des Sekretariats.
Unsere Managerin Alexandra Fels mit ihrem Team Alexandra Semeraro, Martina Schmied, Marina Regelin und Meike Bednarski luden die Ladies zu einem Chapman-Vierer ein, bei dem sie die Damen am Halfway-House mit süßen und herzhaften Delikatessen verwöhnten. Trotz der schlechten Wetterprognose folgten dieser Einladung 46 Damen, wobei auch Gäste aus dem GC Hagen und Dortmund dabei waren.
Leider hielt die Wetterprognose und es prasselten einige heftige Regenschauer mit Sturmböen erbarmungslos auf uns nieder. Aber keine Spielerin hat aufgegeben. Dafür wurden wir im Clubhaus von den Sponsorinnen mit einem Glas Bowle entschädigt. Es gab auch wieder schöne Preis für die Siegerpaare. In diesem Genuss kamen für:
Brutto
Irmgard Weber-Wetzel mit Dr. Bettina Seifert mit 26 Bruttopunkten
Netto bis 46,8
Susanne Bose mit Andrea Mack mit 36 Nettopunkten
Heike Weber-Möller mit Iris Morrain-Mensinger mit 36 Nettopunkten
Netto 46,9 bis 53,9
Marita Heerhaber mit Dörte Odenthal mit 35 Nettopunkten
Christine Sabla mit Christiane Verbruggen mit 30 Nettopunkten

 

Regenkleidung war angesagt.
Es gab Feines am Halfway-House.
Schöne Preise.
Ein Dankeschön an die Sponsorinnen.