Jahresabschlussfeier der Senioren

2019

Sieger Bruttowertung
Organisation Freundschaftspiele
Sieger HCP-Wertung bis 21,9
2. & 3. Platz HCP Wertung bis 21,9
Sieger HCP-Wertung ab 22,0
2. Platz HCP ab 22,0
Neuer Ashtray-Pokal
Organisationsteam SOT

Unser Seniors Captain (SC), Klaus Rudloff, hatte, guter Tradition folgend, am 3. Dezember zum Jahresabschluss der Senioren ins Clubhaus geladen und diese mit einem leckeren Abendessen zum Ausklang der Saison gelockt. Vor dem gemeinsamen Abendessen wurden jedoch noch einmal die Golfschläger ausgepackt, um wie immer am letzten Spieltag der Ashtraysaison einen Chapman-Vierer zu spielen. Das Wetter hätte etwas freundlicher sein können, denn es war nass kalt, aber trocken. Immerhin konnten vier Flights, nachdem die Unklarheiten bei der Auslosung an Tee 1 geklärt waren, auf die Runde gehen. Geschafft, aber zufrieden trafen sich alle Spieler um 17 Uhr im Clubhaus, zu denen sich dann auch diejenigen gesellten, die vor der Feier keine Runde Golf spielen wollten.

Pünktlich starte dann der Seniors Captain mit der Siegerehrung. Sieger des Chapman-Vierers wurde das Team Klaus Billing und Friedrich Dossmann mit bravourösen 42 Nettopunkten. Den geteilten zweiten Platz mit jeweils 39 Nettopunkten belegten die Teams Heinz Hanisch und Helmut König, sowie Uwe Schmidt und Gerd Weber. Diese drei Teams erhielten aus der Hand unseres Seniors Captain ein Präsent.

Anschließend bedankte sich unser SC bei allen, die mitgeholfen die Saison erfolgreich zu gestalten und gab noch einen kleinen Rückblick auf die Saison indem er berichtete, dass im Jahr 2019 insgesamt 20 Ashtray-Runden gespielt wurden. Lediglich an 4 geplanten Terminen konnte witterungsbedingt nicht gespielt werden. Insgesamt 37 Senioren haben über das Jahr an den Ashtray-Runden teilgenommen und konnten Jahrespunkte für die Jahreswertung in zwei Handicap-Klassen und einer Bruttowertung sammeln. Pro Spieltag gingen durchschnittlich 18 Senioren auf eine Runde. In der Handicapklasse bis HCP 21,9 lag am Ende des Jahres lediglich die Differenz von einem Jahrespunkt zwischen dem Sieger und dem Zweitplatzierten.  Sieger wurde Dr. Hans Joachim Klein vor Klaus Rudloff mit 58 Jahrespunkten. Den dritten Platz belegte Heinz Hansisch mit 49 Jahrespunkten. In der Handicapklasse ab HCP 22,0 konnte Wolfgang Staudinger mit 49 Jahrespunkten und einem Vorsprung von zwei Jahrespunkten vor Helmut König den Sieg erringen. Peter Mause erreichte mit 41 Jahrespunkten den dritten Rang. Die Bruttowertung, bei der im Gegensatz zur Berechnung der Ashtraypunkte die gesamte Runde ausgewertet wird, konnte Friedrich Dossmann mit 38 Punkten den Sieg vor Dr. Hans Joachim Klein und Hermann Reckels erringen. Die Erstplatzierten erhielten ein Präsent. Neu in diesem Jahr war der Ashtray-Cub-Pokal, den unser Seniors Captain vorstellte, auf dem künftig alle Sieger der drei ausgewerteten Kategorien geehrt werden. Die Sieger der diesjährigen Auswertung konnten ihre Namenschilder auf dem neuen Pokal bereits bewundern.

Viel Zustimmung fand das im Oktober nach einer Ashtray-Runde von unserem Seniors Captain organisierte Oktoberfest. Auf einer bayrisch dekorierten Tafel im Clubhaus wurden wir von unserer Gastronomie mit leckeren bayrischen Spezialitäten, wie Brezen, gebratenem Fleischkäse mit Spiegelei und andere Köstlichkeiten aus dem blau-weißen Land, verwöhnt. Ein gelungener Abschluss einer Ashtray-Runde, wie alle Teilnehmer übereinstimmend fanden.

Das Team für unsere SOT Reisen, Klaus Rudloff und Ulrich Prädel, das von Steffen Haesner unterstützt wurde und zwei schöne Reisen in diesem Jahr geplant und organisiert hatte, wurde ebenfalls mit einem Präsent bedacht. Die nächste SOT-Reise im Frühjahr nächsten Jahres ist ebenfalls schon geplant.

Bei unserer beliebten Matchplayserie „EULENSPIEL“ der Senioren, die von Steffen Haesner wieder mit viel Engagement ausgerichtet wurde, gab es wie auch schon im letzten Jahr ein gemischtes Endspiel, das von Iris Morrain-Mensinger und Dr. Hans Joachim Klein bestritten wurde.  Den Sieg in diesem Jahr konnte Dr. Hans Joachim Klein erringen. Den dritten Platz teilen sich Verena Vetter und Klaus Vay.

Ein gesonderter Dank ging noch an Gerd Harnischmacher für die Organisation der Freundschaftsspiele mit unserem Nachbarclub Unna Fröndenberg und dem GC Sauerland mit denen wir in jedem Jahr einen Vergleichskampf als Ryder-Cub austragen.

Zum Schluss geht unser Dank auch an die Gastronomie für das vorzügliche Abendessen und die wirklich liebevolle Bewirtung.